" Berührungen sind Zauberwesen, die unsere seelischen Gärten bestellen."


(Peter Horton)

 

"Die Massage ist für den Körper von der Geburt bis zum Tod so wichtig wie die Nahrung.

Lebensmittel nähren die äußeren Quellen, während die Massage die inneren Ressourcen stimuliert." 

 

 

Die Kunst der Berührung unterliegt einem einfachen, aber bedeutsamen Prinzip, das bei meiner Arbeit durchgehend Berücksichtigung findet:

 

  • schwache Reize regen an
  • stärkere Reize fördern die Lebenskraft
  • starke Reize hemmen
  • stärkste Reize schaden

 

Massagen ermöglichen dir eine kraftgebende "Auszeit", in der du dich intensiv erholen kannst.

Zeit zum Genießen und Wohlfühlen!


Und nun viel Ent-spannung!